Zum Inhalt springen

Ophelia Scale: Die Welt wird brennen von Lena Kiefer — Resümee

(Werbung — Kooperation mit der Random House Verlagsgruppe)

Lena_Kiefer_Ophelia_Scale_Die_Welt_wird_brennen_(Resumee)

Kennst du schon? Ophelia Scale: Die Welt wird brennen von Lena Kiefer - Ausblick

Titel: Ophelia Scale: Die Welt wird brennen
Autorin: Lena Kiefer
Verlag: cbj; Auflage: Originalausgabe (18. März 2019)
Gebundene Ausgabe: 464 Seiten

Kurz und Knapp: Bevor der König die Abkehr von Technik beschlossen hat, war Technologie überall im Alltag integriert. Heute gehen viele Technikbegeisterte im Hintergrund gegen den König vor, um die alte Zeit zurückzubekommen, so auch Ophelia Scale. Um den König zu stürzen, versucht sie in die königliche Leibwache zu gelangen. Doch bereits während ihrer Aufnahmeprüfungen verliebt sie sich ausgerechnet in den Bruder des Königs.

Keywords: Technik, Liebe,

Charaktere im Buch:
Lena_Kiefer_Ophelia_Scale_Die_Welt_wird_brennen_(Charaktere)


Ophelia Scale ist gerade einmal achtzehn Jahre alt und wusste dennoch schon seit Jahren, dass sie Ingenieurin werden will, wie ihre Eltern. Doch dieser Traum kann nicht mehr in Erfüllung gehen, da der König die Abkehr beschlossen hat. Die Abkehr von jeglicher Technologie. Alle technologischen Geräte sind verboten.

Ophelia hasst es und beschließt sich dem Widerstand ReVerse anzuschließen, einer gut organisierten im Verborgenem operierenden Gruppe, die den König zu Fall bringen will und Technologie wieder legalisieren möchte.

Der Start in die Geschichte ist mir unerwartet schwer gefallen. Ich konnte mich zunächst weder mit den Charakteren noch mit der Einführung in die Rahmenhandlung identifizieren. Alles passierte so schnell. Eine echte Einführung erfolgte gefühlt nicht. Stattdessen wurde der Leser unmittelbar in eine actionreiche Szene hineingeworfen. Zum Glück schlug dieses Gefühl nach den ersten 50 Seiten eine komplett andere Richtung ein. Ich wurde zunehmend begeistert und bin es bis zum Schluss geblieben, wobei sich dieses Gefühl eher noch gesteigert hat.

Die Story und der Schreibstil der Autorin haben es einfach geschafft mich uneingeschränkt mitzureißen. Punkt. Aus. Ende.

In letzter Zeit hat man als Leser zunehmend den Eindruck, dass immer mehr Dystopien, also in einer fernen Zukunft spielende Geschichten mit negativem Ausgang, veröffentlicht werden. Gerade als Vielleser, zu denen ich mich mittlerweile ebenfalls zähle, bekommt man davon viel mit. Viele dieser Geschichten folgen dann gefühlt einem Schema F und bieten wenig Abwechslung. Natürlich ist das ein rein subjektiver Eindruck von mir aber dieses Buch hat für mich ein vollkommen neues Thema aufgegriffen. Eine Welt frei von Technologie, in der die Menschen ein Grundeinkommen erhalten, keiner hungern muss. Für die meisten Menschen ist ein Verzicht auf Technik mittlerweile einfach unvorstellbar, so auch für mich. Folglich kann man die Kernthematik des Buches gut nachvollziehen und die Geschichte quasi hautnah miterleben. Ein gefühlt naheliegendes und doch für mich neues Thema gewählt und von Lena Kiefer großartig inszeniert.

Ein tolles Debüt von einer deutschen Autorin auf dessen Fortsetzung ich mich jetzt schon riesig freue.

Meine Bewertung zum Buch:

Story

Originalität

Spannung

Überraschungseffekt

Schreibstil

Weiterempfehlung

Gesamt

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.