Zum Inhalt springen

Der Vollstrecker von Chris Carter — Ausblick

Chris_Carter_Der_Vollstrecker_(Ausblick)

„Hast du Angst?
Er ist der Meister des Todes. Ein eiskalter Mörder. Er spielt mit dir. Mit deinen Ängsten. Und er wird dich kriegen.
Nur ein Mann kann ihn aufhalten: Detective Robert Hunter. Möge die Jagd beginnen …“

Bisher habe ich zwei Bücher aus der Reihe um den Ermittler Robert Hunter gelesen. Den ersten und aktuellen Band der Reihe. Beide Bücher haben mir wirklich gefallen und deswegen durfte auch dieses Buch bei mir einziehen.

Im Resümee zum Kruzifix-Killer habe ich bereits die Parallelen zwischen dem Band und „Death Call“ gezogen. Zugegebenermaßen hoffe ich ja darauf, dass sich diese Parallelen nicht durch alle Bänder der Reihe ziehen. Irgendwie sagt es mir einfach nicht so zu, wenn sich die Bücher zu sehr ähneln. Ich bin dann doch ein Fan von etwas Abwechslung ;)

Demnach erwarte ich von dem Buch weniger Parallelen zwischen den einzelnen Büchern von Chris Carter und natürlich jede Menge Spannung, so wie es mir auch schon die beiden anderen Bücher von ihm bieten konnten.

Kurze Infos zum Autor Chris Carter:

  • 1965 in Brasilien geboren
  • Studierte nach dem Schulabschluss in der USA (Michigan) forensische Psychologie
  • Hatte diverse Studentenjobs, von Burger-Bräter zum Tänzer in einer rein männlichen exotischen Tanzgruppe
  • Arbeitete nach dem Studium 6 Jahre als Kriminalpsychologe für die Staatsanwaltschaft
  • Kündigte seinen Job für eine Karriere als Gitarrist (u.a. für Shania Twain und Ricky Martin) und zog nach L.A.
  • Schreibt nun als Vollzeit-Autor von London aus

Mehr zu diesem Buch Der Vollstrecker von Chris Carter - Resümee

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.