Zum Inhalt springen

Versteckt – Dunkle Geschichten von Simon Beckett — Ausblick

(In freundlicher Zusammenarbeit mit dem Wunderlich Verlag)

Simon_Beckett_Versteckt_(Ausblick)

Begegnungen mit dem Bösen.

Das Geheimnis eines Sommers, das die Gegenwart überschattet.

Ein Banküberfall mit fatalen Folgen für alle Beteiligten.

Ein Junge, der Zuflucht auf einer Farm sucht – und einen Albtraum erlebt.

Simon Beckett habe ich mit dem ersten Buch seiner David-Hunter-Reihe geliebt. Deswegen ist es auch nicht sonderlich verwunderlich, dass mich eine Sammlung dreier Kurzgeschichten von ihm reizt.

Wie der Titel schon preisgibt, rechne ich mit drei äußerst dunklen, vielleicht auch tragischen, Kurzgeschichten. Diese müssen bei den gerade einmal 136 Seiten vor allem auch wirklich kurz sein. Ich bin gespannt, wie es Beckett gelingen wird, mich auf so wenigen Seiten in seinen Bann zu ziehen oder, ob ich es am Ende vielleicht jeweils einfach nicht zu Ende erzählt finde. Immerhin besteht auch diese Gefahr.

Kurze Infos zum Autor Simon Beckett:

  • 1960 in Sheffield (Großbritannien) geboren
  • hat einen Master of Arts in englischer Sprache
  • arbeitete lange Zeit als Journalist
  • Besuch der „Body Farm“ in Tennessee inspirierte ihn zu der Buchreihe um den forensischen Anthropologen David Hunter
  • lebt mit seiner Frau in Sheffield

Mehr zu diesem Buch Versteckt – Dunkle Geschichten von Simon Beckett - Resümee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.