Zum Inhalt springen

Erhebung von Stephen King — Resümee

(Werbung — Kooperation mit der Random House Verlagsgruppe)

Stephen_King_Erhebung_(Resumee)

Kennst du schon? Erhebung von Stephen King - Ausblick

Titel: Erhebung
Autor: Stephen King
Verlag: Heyne Verlag (12. November 2018)
Gebundene Ausgabe: 144 Seiten

Kurz und Knapp: In einer von Vorurteilen entzweiten Kleinstadt lebt Scott, der mit sich selbst genug Probleme hat. Er verliert stetig an Gewicht, doch seine Körperproportionen zeigen keine Veränderung. Er verrennt sich aber nicht in Panik: ganz im Gegenteil. Er versucht die Stadt wieder zu vereinigen, wieder zueinander zu führen.

Keywords: Vorurteile, Unerklärliches, Kleinstadt, Freundschaft

Charaktere im Buch:
Stephen_King_Erhebung_(Charaktere)


Castle Rock ist eine Kleinstadt, in der sich die meisten Menschen vorzugsweise um ihre eigenen Bedürfnisse kümmern oder sich mit ihren Vorurteilen hinter heimlichen Gerede verstecken.

Auch Scott hat seine eigenen Probleme.

Scott besucht seinen Freund, Bob Ellis, der zwar kein enger Freund aber zumindest ein Freund ist. Außerdem ist Ellis pensionierter Arzt. Und Scott möchte Rat einholen, da er ungewöhnliche Dinge an sich beobachtet.

Scott verliert Gewicht, nimmt immer weiter ab. Doch das ist nicht das Kuriose, denn das allein wäre ja noch ganz nett. Er hat schon über zehn Kilo verloren – laut Waage – doch seine Kleidung sitzt wie vorher und auch sein Körper wirkt nach außen gleich.

Ellis wirkt sprachlos. Von solch einem Fall hat er noch nie etwas gehört oder gelesen. Scott will abwarten und Ellis auf dem Laufenden halten.

Das neue Werk von Stephen King ist eher ein Mini-Werk. Eigentlich kann dieses Werk von ihm kaum als Buch bezeichnet werden. Es ist eine Kurzgeschichte, eine schöne und originelle Geschichte, aber eben doch nur eine Kurzgeschichte – wie sie Stephen King sonst in Sammelwerken veröffentlicht. Üblicherweise habe ich tagelang etwas von neuen Stephen King Büchern, einfach weil sie unfassbar viele Seiten haben, doch das war dieses Mal anders. Das Buch hat mir nur 2-3 entspannte Lesestunden an einem Samstagnachmittag auf der Couch verschafft. Eine Abwechslung zu den üblichen King Büchern. Mir hat es gefallen.

Die Geschichte ist schön und regt zum Nachdenken an. Mir fällt es schwer in Worte zu fassen, wie King es gelungen ist, diese scheinbar kuriosen Elemente des Buches – Vorurteile in der Kleinstadt und der übernatürliche Gewichtsverlust – in Einklang zu bringen. Doch es ist ihm gelungen. Auf eine Art, wie ich sie sonst noch nirgends gelesen habe.

Die Geschichte ist stimmig und geht auf. Auch der Titel Erhebung ist passend gewählt, in zweierlei Hinsicht. Eine wird mitten im Buch erklärt, eine Art Hochgefühl, das sich in einem zusätzlichem Kraftschub oder Adrenalinkick äußert und sich mitten in einem Marathon einstellt. Die andere wird erst zum Ende des Buches deutlich und deswegen möchte ich darauf auch hier nicht eingehen, um nicht zu spoilern.

Alles in Allem hat mich der Mini-King gelungen unterhalten und ich bin mir sicher, dass mir diese faszinierende Geschichte noch länger im Gedächtnis haften bleibt. Für so ein kurzes Buch ein absoluter Erfolg.

Meine Bewertung zum Buch:

Story

Originalität

Spannung

Überraschungseffekt

Schreibstil

Weiterempfehlung

Gesamt

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.