Zum Inhalt springen

Erhebung von Stephen King — Ausblick

(Werbung — Kooperation mit der Random House Verlagsgruppe)

Stephen_King_Erhebung_(Ausblick)

Die unglaubliche Leichtigkeit des Seins.

Scott wird immer leichter, ohne dass sein Körper sich verändert. Trotz der mysteriösen Heimsuchung setzt er alles daran, gegen himmelschreiendes Unrecht in der entzweiten Kleinstadt Castle Rock vorzugehen. Stephen King erzählt meisterhaft beunruhigend und ermutigend zugleich eine zeitgemäße Geschichte darüber, wie man Streit und Vorurteil überwinden kann.

Stephen King ist für mich immer das Paradebeispiel eines Autors von richtig dicken Wälzern. Umso überraschter war ich, als ich festgestellt habe, das sein neuestes Werk nur 143 Seiten lang sein soll. Aber tatsächlich. Bei Erhebung handelt es sich um ein ganz dünnes Hardcover-Buch, definitiv das dünnste Buch in Hardcover, dass ich besitze und mir vermutlich in nur wenigen Stunden ausgelesen in mein Bücherregal stellen kann. ;)

Ich muss gestehen: Ich habe gar nicht so viele Erwartungen an das Buch. Irgendwie klingt der Klappentext für mich nicht sehr aussagekräftig. Scott lebt in einer Kleinstadt, in der Vorurteile vorherrschen und er selbst wird von übernatürlichen Geschehnissen (einem unerklärlichen Gewichtsverlust ohne Änderung der eigenen Proportionen) heimgesucht. Ich kann mir so gar nicht vorstellen, wie Stephen King es schaffen möchte diese für mich doch schon völlig absurd klingende Geschehnisse sinnvoll zueinander zu führen.

Kurze Infos zum Autor Stephen King:

  • 1947 in Portland (Maine) geboren
  • bekannt für Horror-Romane
  • einer der erfolgreichsten und meistgelesenen Autoren der Gegenwart
  • Autor von über 50 Büchern, die alle internationale Bestseller sind
  • verheiratet mit Tabitha King, beide haben gemeinsam drei Kinder

Mehr zu diesem Buch Erhebung von Stephen King - Resümee

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.