Zum Inhalt springen

Der Fund von Bernhard Aichner — Resümee

Bernhard_Aichner_Der_Fund_(Resumee)

Kennst du schon? Der Fund von Bernhard Aichner - Ausblick

Titel: Der Fund
Autor: Bernhard Aichner
Verlag: btb Verlag (30. September 2019)
Gebundene Ausgabe: 352 Seiten

Kurz und Knapp: Beim Auspacken entdeckt die Supermarktverkäuferin Rita Drogen zwischen den Bananenkisten. Sie überlegt, Mitnehmen oder Polizei verständigen. Sie packt den Fund ein. Nur wenige Monate später wird in ihrem Todesfall ermittelt. War das Mitnehmen ein fataler Fehler?

Keywords: Drogen, Versuchungen, Mord, Gier

Charaktere im Buch:
Bernhard_Aichner_Der_Fund_(Charaktere)


„Es ist der Moment, der alles verändert“ (S. 5)

Rita, eine Supermarktverläuferin, befindet sich im Lager. Sie muss noch Bananenkisten auspacken, als sie ein Päckchen darin entdeckt.

Sofort weiß sie, worum es sich bei dem kleinen Paket handelt. Sie überlegt, was sie jetzt unternimmt – Polizei anrufen und den Fund melden und es als Chance nutzen endlich ein besseres Leben zu führen.

Wofür würdest du dich entscheiden?

Bernhard Aichner konnte mich mit seinem unvermittelten und zügig fortschreitenden Schreibstil schnell in seinen Bann ziehen. Vor allem seine verwendeten abgehackten Sätze haben mir gefallen. Das Buch war großartig. Zum einen fragt man sich zu Beginn, wie man selbst gehandelt hätte im Fall von Rita. Die Verlockung die Drogen selbst zu verkaufen, obwohl man so gar nicht weiß, wie, ist schon da. Und trotzdem nagt im Hinterkopf das Gewissen, das dies viel zu gefährlich ist. Zum anderen will man einfach nur wissen, wer Rita jetzt auf dem Gewissen hat. Für den Mord kommen schließlich mehrere in Frage.

Fast durchgehend lernt der Leser neue Personen aus Rita’s Leben kennen, wodurch die Protagonistin für den Leser aus vielen Perspektiven beleuchtet wird. Ein genaues Kennenlernen des Charakters ist somit möglich. Viele Kapitel sind als Gespräche zwischen dem ermittelnden Polizisten und einer Person aus Rita’s Leben geschrieben. Ebenso viele Kapitel sind aber auch in Erzählweise aus Rita’s Leben geschrieben, so dass der Leser genau erfahren kann, wie es Rita nach dem Fund ergangen ist.

Obwohl Rita im gesamten Buch im Fokus steht, ist ein Kennenlernen der anderen Figuren ebenfalls möglich. Insbesondere in den geführten Dialogen mit dem ermittelnden Polizisten. Hier wird zwar immer das Verhältnis zu Rita besprochen aber dennoch kommen andere Bereiche aus dem jeweiligen Leben zur Sprache. Dies führt dazu, dass der Leser sich nicht sicher sein kann, ob diese Person nicht doch noch später wieder auftaucht, doch eine Rolle spielt bei dem Tod.

Insgesamt weiß ich, dass dies nicht mein letztes Buch von Aichner sein wird. Ich werde den Autor weiterlesen und kann dieses Buch, trotz der recht kurzen Rezension hier, einfach nur empfehlen.

Meine Bewertung zum Buch:

Story

Originalität

Spannung

Überraschungseffekt

Schreibstil

Weiterempfehlung

Gesamt

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.