Zum Inhalt springen

Wolkenschloss von Kerstin Gier — Ausblick

Kerstin_Gier_Wolkenschloss_(Ausblick)

Ein magischer Ort in den Wolken.
Eine Heldin, die ein bisschen zu neugierig ist.
Und das Abenteuer ihres Lebens.

>>Ich blieb stocksteif im Schrank stehen, noch minutenlang, nachdem ihre Stimmen und Schritte verklungen waren. Jetzt erst merke ich, wie schnell mein Herz schlug. Und allmählich hatte ich das Gefühl, die Luft würde zu knapp. Ganz vorsichtig drückte ich die Schranktür auf und trat aus meinem Versteck. Zu spät bemerkte ich, dass davor jemand stand. Jemand, der mich genauso überrascht anschaute wie ich ihn. Nur dass er sich viel schneller davon erholte. >Sieh an>, sagte er und lächelte. >Ein Zimmermädchen in einem Schrank.> >>“

Von dem Buch erwarte ich eigentlich gar nicht so viel. Die Story, welche der Klappentext lediglich erahnen lässt, reizt mich eigentlich nicht. Dafür spricht mich die Autorin umso mehr an. Das letzte Buch von ihr war einfach wahnsinnig humorvoll und das ist es auch, was ich von diesem Buch in erster Linie erwarte.

Den Wandschrank als Versteck zu nutzen, um andere Menschen zu belauschen ist nicht wahnsinnig originell aber vielleicht die ganze Geschichte, die sich daraus entwickelt. Mal gucken ;)

Kurze Infos zur Autorin Kerstin Gier:

  • 1966 in der Nähe von Bergisch Gladbach geboren
  • Wohnt mit ihrem Mann und Sohn in Kürten
  • Träumte bereits als Kind von einer Karriere als Schriftstellerin
  • Studierte Germanistik, Musikwissenschaften und Anglistik, schloss jedoch ein Studium in Betriebspädagogik und Kommunikationspsychologie ab
  • Arbeitete u.a. als Sekretärin, bevor sie sich voll dem Schreiben widmete und 1996 ihren Debütroman „Männer und andere Katstrophen“ veröffentlichte
  • Schreibt überwiegend Romane, aber auch Fantasy-Jugendbücher

Mehr zu diesem Buch Wolkenschloss von Kerstin Gier - Resümee

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.