Zum Inhalt springen

Winterzauber in Paris von Mandy Baggot — Ausblick

Mandy_Baggot_Winterzauber_in_Paris_(Ausblick)

Nirgendwo ist das Fest der Liebe so schön wie in Paris.

Ava und ihre beste Freundin landen genau zur richtigen Zeit in Paris: Der erste Schnee fällt, und der Eiffelturm erstrahlt in goldenem Licht. Die beiden sind nicht ohne Grund in der Stadt der Liebe. Ava braucht nach der Trennung von ihrem Freund Ablenkung. Und was ist da besser als Pariser Weihnachtsmärkte, Spaziergänge an der Seine und warmes Paine au Chocolat? Gerade als Ava glaubt, dass sie gar keine Männer im Leben braucht, begegnet sie dem geheimnisvollen Fotografen Julien. Sein französischer Akzent, seine haselnussbraunen Augen – und um Ava ist es geschehen …

Mandy Baggot bringt gefühlt jedes Jahr einen neuen weihnachtlichen Liebesroman raus. Drei davon habe ich mir vor Jahren gekauft, ich hatte einfach Lust darauf. Gelesen habe ich sie aber nie, sie entwickelten sich bei mir zu typischen SuB-Leichen. Sogar fotografiert haben wir die Bücher bereits vor Jahren bei einem winterlichen Spaziergang.

Dieses Jahr habe ich mir gedacht: Okay…Schluss damit. Mindestens eines wird jetzt vom SuB befreit. Entschieden habe ich mich hier für „Winterzauber in Paris“, weil es das dünnste Werk ist – zumindest von denen, die ich habe. ;)

Kurze Infos zur Autorin Mandy Baggot:

  • lebt in Salisbury (UK) mit ihrem Mann und zwei Kindern
  • liebt die Insel Korfu, Weißwein, Countrymusik und Handtaschen
  • schreibt romantische Frauenromane
  • singt gerne – nahm sogar bei der britischen Show „The X-Factor“ teil
  • Mitglied der Romantic Novelists‘ Association
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert