Zum Inhalt springen

Wie man die Zeit anhält von Matt Haig — Ausblick

Matt_Haig_Wie_man_die_Zeit_anhaelt_(Ausblick)

>> Die erste Regel lautet: Du darfst dich niemals verlieben. Niemals.<<

Tom Hazard sieht aus wie vierzig, doch in Wirklichkeit ist er über 400 Jahre alt. Eines war er über die Jahrhunderte hinweg immer: einsam. Denn zu große Nähe zu anderen Menschen wäre lebensgefährlich gewesen. Niemand durfte von seinem Geheimnis wissen. Jetzt aber tritt Camille in sein Leben. Und damit verändert sich alles.

Ewig jung bleiben und praktisch unendlich viel Zeit zur Verfügung haben. Das ist sicherlich ein Wunsch, den fast jeder schon einmal gehabt hat. Ich auch. Was man alles machen und erleben könnte, wenn einem so viel Zeit zur Verfügung stehen würde. Und dennoch: wertlos, ohne es mit jemanden teilen zu können. Darüber haben sich beim Träumen davon vermutlich nur die wenigstens Gedanken gemacht.

Matt Haig macht dies in seinem neuen Roman. Für mich das erste Buch, dass ich von ihm lese. Vom Klappentext her vermute ich, dass das Buch damit beginnt von der vielen Einsamkeit, die Tom im Laufe der Jahre erlebt hat, zu erzählen. Aber auch von den vielen phantastischen Orten und Menschen, denen er begegnet ist. Vielleicht hat er auch genug von seinem Leben, bereits zu viel gesehen. Bis diese Camille in sein Leben tritt und er vielleicht zum ersten Mal mit dem Grundsatz „Du darfst dich niemals verlieben. Niemals.“ bricht. Ich erwarte dadurch eine Liebesgeschichte. Eine Liebe, die so groß ist, dass er bei ihr bleibt und sie Stück für Stück altern sieht und er sich aber nicht verändert oder nur kaum.

Matt_Haig_Wie_man_die_Zeit_anhaelt_(Extra1)

Kurze Infos zum Autor Matt Haig:

  • 1975 in Sheffield (England) geboren
  • studierte an der University of Hull Englisch und Geschichte
  • Romanautor (fiktionale Bücher und Sachbücher) und Journalist
  • ist verheiratet und lebt mit seiner Frau und seinen zwei Kindern in Brighton

Mehr zu diesem Buch Wie man die Zeit anhält von Matt Haig - Resümee

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.