Zum Inhalt springen

Ophelia Scale: Der Himmel wird beben von Lena Kiefer — Resümee

(Werbung — Kooperation mit dem cbj Verlag)

Lena_Kiefer_Ophelia_Scale_Der_Himmel_wird_beben_(Resumee)

Kennst du schon? Ophelia Scale: Der Himmel wird beben von Lena Kiefer - Ausblick

Titel: Ophelia Scale – Der Himmel wird beben
Autorin: Lena Kiefer
Verlag: cbj; Auflage: Originalausgabe (26. August 2019)
Gebundene Ausgabe: 496 Seiten

Kurz und Knapp: Ophelia Scale hat abgedrückt, doch es folgte keine Kugel. Der König blieb unversehrt. Seit diesem Tag sitzt Ophelia, auf ihre Hinrichtung wartend, im Gefängnis. Sie grübelt über ihre Taten. War die Abkehr etwa notwendig? Hat Lucien ihr die ganze Zeit etwas vorgemacht, sie benutzt? Und dann auch noch das: Sie soll zwischen ihrem Tod und einem weiteren Dasein als Spionin, dieses Mal im Auftrag des Königs bei ReVerse, wählen. Wirklich eine Wahl hat sie nicht.

Keywords: Liebe, Verpflichtung, Freundschaft, Familie, Machtkampf

Charaktere im Buch:
Lena_Kiefer_Ophelia_Scale_Der_Himmel_wird_beben_(Charaktere)


Ophelia Scale hat abgedrückt, doch es folgte keine Kugel. Der König blieb unversehrt, doch Ophelia nicht.

Seit diesem Tag hockt sie einsam in einer Zelle und wartet auf ihre Hinrichtung. Immerhin hat sie Hochverrat begangen. Sie weiß nicht mehr, woran es sich noch lohnt zu glauben. War die Abkehr richtig und notwendig, oder vielleicht doch der Kampf dagegen? War Lucien, für den ihre Gefühle so tief reichen, ehrlich enttäuscht oder war alles von ihm eiskalt kalkuliert, schon immer?

Der Tag ist gekommen. Ophelia wird abgeholt. Zu ihrer eigenen Hinrichtung, glaubt sie.

Sie hat die Wahl, mehr oder weniger. Sie wird bei ReVerse eingeschleust und soll die gestohlene OmnI wieder holen, die für den Bau einer echten künstlichen Intelligenz notwendig ist. Doch dieses ganze Spiel aus Täuschen und Betrügen ist Ophelia so leid …

Einfach nur wow. Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll und was ich alles schreiben soll, um auszudrücken, wie hervorragend der zweite Teil dieser Trilogie ist. Einfach nur ganz große klasse, was die Autorin Lena Kiefer hier zeigt. Seit Anfang des Jahres steht der erste Band bereits auf Platz eins meiner TOP 10 des Jahres und auch Band zwei schafft es fast an die Spitze, eben auf Platz zwei direkt hinter den Auftakt dieser Reihe. ;)

Zunächst einmal zum Schreibstil der Autorin. Sie hat wirklich eine tolle Art mit Worten umzugehen und den Leser unentwegt in ihren Bann zu ziehen bzw. in den Bann der von ihr geschaffenen Geschichte. Sie beschreibt detailliert und lässt wenig aber dennoch ausreichend Spielraum für die eigene Phantasie, wobei die Geschichte trotzdem schnell vorangeht und nicht an Spannung verliert. Ich bin begeistert.

Auch die Charaktere haben Tiefe und sind vermutlich mit unfassbar viel Mühe von der Autorin im Vorfeld liebevoll gestaltet worden, vermutlich in etlichen Zwischenetappen. Sie beschreibt nicht jeden Handlungs- und Charakterzug der Protagonisten ausführlich oder kommentiert diese bis ins kleinste Detail, sondern lässt insbesondere die Entwicklung der einzelnen Charaktere einzig und allein durch deren Taten und Gedanken wirken. Der Leser spürt dadurch die Entwicklung auf eine, wie ich finde, besondere Weise. Anders als in anderen Büchern. Auf gewisse Weise besser als in anderen Büchern. Besonders auffällig ist dabei die Wandlung bei Ophelia, denn sie ändert ihre komplette Sicht auf die Welt, reflektiert ihre bisherige bzw. frühere Einstellung schonungslos. Einzige Ausnahme bildet hier der Beginn des Buches. Sie sucht die Schuld zunächst bei Lucien, dem Bruder des Königs, in den sie verliebt ist. In ihren Augen hat er sie benutzt. Beim Lesen war ich regelrecht enttäuscht von ihr. Warum geht sie direkt davon aus, dass Lucien sie nur benutzt hat, ohne erstmal zu hinterfragen, was sie vielleicht falsch gemacht haben könnte? Nicht unbedingt die erwachsenste Herangehensweise und Einstellung, in meinen Augen hat das auch gar nicht zu der Ophelia gepasst, die ich im ersten Band kennenlernen durfte. Doch zum Glück wandelt sie sich dann bald ganz schnell, so dass ich sie wieder voll und ganz sympathisch finden konnte. ;)

Alles in allem kann ich nur sagen: wow. Lena Kiefer: ganz großes Kino. Ich kann mich nicht erinnern, in den letzten Jahren ein vergleichbar hochkarätiges Jugendbuch gelesen zu haben. Definitiv eine Must-Have-Buchreihe des Jahres. Ich kann es jetzt schon kaum erwarten im November den finalen Teil lesen zu dürfen. Liebe Lena Kiefer, bitte haue mich mit dem Finale genauso um. Ich bin mir absolut sicher, dass dir das gelingt. ;)

Meine Bewertung zum Buch:

Story

Originalität

Spannung

Überraschungseffekt

Schreibstil

Weiterempfehlung

Gesamt

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.