Zum Inhalt springen

Mein Lesemonat August 2021

Mein_Lesemonat_August_2021

Vor wenigen Monaten habe ich auf dem Blog hier einen buchigen Monatsrückblick eingeführt. Ich bin mir immer noch nicht sicher, ob ich das beibehalten möchte oder nicht. Einerseits mag ich diese Rückblicke bei anderen sehr und auch für einen selbst ermöglicht es nochmal das Reflektieren des letzten Monats. Andererseits wirkt es ein bisschen wie so eine Rechtfertigung gegenüber sich selbst und anderen, dass man als Buchblog auch brav Bücher rezensiert und viel veröffentlicht. Vermutlich sind solche Gedanken Unsinn aber hin und wieder packt es mich dann doch. ;)

Nun denn, beginnen wir mal mit dem Rückblick. Im August konnte ich drei Bücher beenden. Damit liege ich hinter meinem Durchschnitt. Das finde ich zugegebenermaßen ein wenig schade, vor allem weil ich das Gefühl hatte meine Nase durchaus oft und viel in Bücher gesteckt zu haben. ^^

Mein erstes beendetes Buch im August war das Buchclub-Buch “Afterdark” von Haruki Murakami, zu dem ich ohne die kleine Buchclub-Gruppe, in der ich aktiv bin, sicher nie gegriffen hätte. Insgesamt hat mich die Geschichte durchaus gut unterhalten. Ob es langfristig im Gedächtnis bleibt, weiß ich allerdings noch nicht. Über das Buch lässt sich allerdings großartig diskutieren, weshalb es für Buchclubs oder Buddyreads meiner Meinung nach ausgezeichnet geeignet ist.

Geschichten zwischen Mitternacht und Morgengrauen: Die 19-jährige Mari, ihre schöne, aber unglückliche Schwester Eri, der unscheinbare Posaunist, die Prostituierte aus einem Love-Hotel und ein gewissenloser Freier streifen durch das nächtliche Tokyo. Sie alle sind umgeben von Geheimnissen, die gelüftet werden wollen, noch ehe der Tag anbricht.

Als zweites konnte ich Simon Becketts neuesten Thriller “Die Verlorenen” beenden. Großartiger Autor, der wahnsinnig fesselnde Stories entwickelt, und mit diesem Buch einen gelungenen Auftakt seiner neuen Reihe geschaffen hat. Für alle, die David Hunter lieben, sollte das Buch einen Blick wert sein.

Als Jonah das Blut roch, war ihm klar, dass er in Schwierigkeiten steckte.
Jonah Colley ist Mitglied einer bewaffneten Spezialeinheit der Londoner Polizei. Seit sein Sohn Theo vor zehn Jahren spurlos verschwand, liegt sein Leben in Scherben. Damals brach auch der Kontakt zu seinem besten Freund Gavin ab. Nun meldet Gavin sich überraschend und bittet um ein Treffen. Doch in dem verlassenen Lagerhaus findet Jonah nur seine Leiche, daneben drei weitere Tote. Fest in Plastikplane eingewickelt, sehen sie aus wie Kokons. Eines der Opfer ist noch am Leben. Und für Jonah beginnt ein Albtraum …

Zuletzt habe ich Bernhard Aichners neuestes Werk “Gegenlicht” gelesen, die Fortsetzung von “Dunkelkammer“. Aichner ist ein absoluter Ausnahmeautor, der es schafft Spannung zu schaffen, in dem er rasant die Story an Fahrt aufnehmen lässt. Absolute Leseempfehlung und mein Monats-Highlight!

Pressefotograf David Bronski in seinem zweiten Fall – schnell, präzise, hochemotional.
Er taucht dort auf, wo Menschen sterben.
Er ist dem Tod näher als allem anderen.
Er hält das Unheil fest.
David Bronski ist Pressefotograf.

Mit insgesamt 976 gelesenen Seiten, was in etwa 31 Seiten pro Tag entspricht, war das für mich eher ein schwächerer Lesemonat. Dafür konnte ich gleich zwei großartige Neuerscheinungen beenden sowie rezensieren, deren Autoren mich bereits seit Jahren begeistern.

Neben den gelesenen Büchern war im August beitragsmäßig auch noch anderes los. Zum Beispiel habe ich mich mit dem Unterschied zwischen Thrillern und Krimis beschäftigt, da es insbesondere bei diesen beiden Genres doch recht häufig zu Missverständnissen kommt. Der wohl aufwändigste Beitrag, der mich bereits seit langer Zeit beschäftigt, ist die Buchblog-Umfrage, die ich innerhalb der deutschen Buchblogszene durchführe. Als kleinen Zwischenstand kann ich ja einmal sagen, dass bereits mehr als 150 Buchblogger daran teilgenommen haben und die Umfrage vollständig ausgefüllt haben. Das freut mich. Ich lasse die Umfrage noch eine Weile aktiv, d.h. jeder, der noch daran teilnehmen möchte, ist herzlichst eingeladen. :)

9 Kommentare

  1. Hallo, Linda,

    mach Dir einfach keinen Kopf darüber, wieviel Du liest. Manche Bücher lesen sich leichter und damit schneller, durch manche muss man sich zäh “hindurch arbeiten”, manche genießt man und lässt sich beim Lesen dementsprechend Zeit. Und wir BloggerInnen lesen ja auch anders, da wir darüber schreiben wollen…
    Ich denke auch immer, ich müsste noch viiieeel mehr lesen, mal klappt es, mal nicht!!!
    Liebe Grüße und einen schönen Lese-Tag wünscht Dir

    Christiane

    • Linda Linda

      Liebe Christine,

      so ist es wohl. Manchmal liest man mehr, manchmal weniger. Einfach genießen und im eigenen Tempo lesen und über das Gelesene schreiben. :)

      Mach dir ein schönes Wochenende
      Linda

  2. Hallo Linda,
    ich mag ja solche Monatsrückblicke total gerne und erstelle meinen auch jeden Monat. Ich reflektiere da auch gerne wieder. Im Sommer lese ich meistens auch weniger, einfach weil ich mehr unterwegs bin, im Garten buddel oder was mit den Kindern mache. Das ist auch gut so.

    Hab einen schönen Lesemonat September!
    Liebe Grüße Anett.

    • Linda Linda

      Liebe Anett,

      ich glaube, ich freunde mich auch langsam mit den Monatsrückblicken an. Bei anderen liebe ich sie schon immer, nur irgendwie habe ich sie selbst nie geschrieben. ^^

      Mach dir ein gemütliches Wochenende und dir auch einen tollen restlichen Lesemonat. :)

      Liebe Grüße
      Linda

  3. Hey Linda, ich kann deine Gedanken bezüglich Leserückblicken gut nachempfinden. Ich überlege mir auch jeden Monat, ob ich diese Rubrik weiterführe oder abändere. Und den Punkt mit der Rechtfertigung verstehe ich auch und musste zustimmend nicken.

    Zeilentänzerin

    • Aleshanee Aleshanee

      Das finde ich schon etwas schade, warum verbindet ihr das mit einer “Rechtfertigung”? Ist doch nur ein Rückblick auf den Monat … ich mag das sehr gerne, vor allem auch bei anderen zum stöbern was so los war, was gelesen wurde, was neu eingezogen ist. Ich find das toll :)

    • Linda Linda

      Liebe Zeilentänzerin,

      bei anderen liebe ich die Monatsrückblicke, bei mir selbst zweifele ich darüber etwas. Ich fühle mich dann immer kurz einen Moment “schlecht”, wenn ich beispielsweise weniger gelesen habe als den Monat zuvor. Aber eigentlich ist es auch eine tolle Selbstreflexion, einen Blick auf den letzten Buchblog-Monat zu werfen und das ist auch irgendwie schön. Ich denke, ich freunde mich grad etwas mit diesen Rückblicken an und werde sie erstmal weiterführen. Ob für immer…mal schauen aber zumindest erstmal und schauen, wie es sich anfühlt.

      Mach dir ein tolles Wochenende.

      Liebe Grüße
      Linda

  4. Aleshanee Aleshanee

    Schönen guten Morgen!

    Ich bin ein großer Fan der Rückblicke und ich finde gar nicht, dass das nach einer Rechtfertigung oder ähnlichem aussieht … ich schau gern zurück was war und lasse alles nochmal Revue passieren und außerdem bin ich ein Listenfan xD

    Vor allem mag ich es auch gerne, weil man dann oft was entdeckt, was man verpasst hat, neu eingezogene Bücher (Neuerscheinungen) oder gelesenes, was mich interessiert, was mir aber durch die Finger gerutscht ist ;)

    Manche schreiben ja auch noch ein bisschen was persönliches dazu und wenn man dann regelmäßig die Rückblicke liest, lernt man auch die Person dahinter noch etwas besser kennen.
    Ich würd mich freuen, wenn du die Rückblicke öfter machst!

    Liebste Grüße, Aleshanee

    • Linda Linda

      Liebe Aleshanee,

      bei anderen liebe ich diese Rückblicke auch total, nur bei mir selbst bin ich mir da eben noch etwas unschlüssig. Ich glaube aber, ich probiere es einfach eine Weile aus und schaue, wie es sich anfühlt.

      Irgendwie hat es schon auch etwas für sich den letzten Monat Revue passieren zu lassen und noch einmal das Gelesene zu reflektieren, genauso wie die anderen Beiträge. :)

      Mach dir noch ein gemütliches Wochenende.

      Liebe Grüße
      Linda

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.