Zum Inhalt springen

Matching Night: Küsst du den Feind? von Stefanie Hasse — Resümee

Stefanie_Hasse_Matching_Night_Kuesst_du_den_Feind_(Resumee)

Kennst du schon? Matching Night: Küsst du den Feind? von Stefanie Hasse - Ausblick

Titel: Matching Night: Küsst du den Feind?
Autorin: Stefanie Hasse
Verlag: Ravensburger Verlag GmbH; 1. Edition (1. Februar 2021)
Gebundene Ausgabe: 352 Seiten

Kurz und Knapp: Cara wurde an einer Elite-Universität angenommen. Ein Traum geht für sie in Erfüllung, gleichzeitig hat sie aber auch Probleme sich all das leisten zu können, sie ist chronisch pleite. Als ihr eine der exklusivsten Studentenverbindungen, die Ravens, aus dem Nichts eine kostenlose Unterkunft anbieten, überlegt sie nicht lange. Die einzige Bedingung: Sie muss an einem Wettbewerb teilnehmen, um eine vollwertige Raven zu werden.

Keywords: Studentenverbindung, Macht, Geld, Freundschaft, Liebe, Vertrauen

Charaktere im Buch:
Stefanie_Hasse_Matching_Night_Kuesst_du_den_Feind_(Charaktere)


Cara hat es auf eine Elite-Universität geschafft, allerdings ohne Stipendium, weshalb sie chronisch pleite ist. Eine bezahlbare Wohnung in Campusnähe ist unerreichbar.

Sowohl Tyler, den sie während ihrer Wohnungssuche kennengelernt hat, als auch ihre seit Kindertagen beste Freundin Hannah, versuchen zu unterstützen.

Tyler, selbst aus wohlhabendem Elternhaus, empfiehlt sie bei den Ravens, einer sehr exklusiven Studentinnen-Verbindung.

Sie wird als Anwärterin ausgewählt …

Das Buch ist der Auftakt einer Dilogie von Stefanie Hasse, wobei der zweite Teil glücklicherweise zeitglich zum ersten erschienen ist. Als Leser muss man also nicht lange warten und braucht sich über den Cliffhänger am Ende des ersten Bands nicht lange ärgern. Schließlich ist ein Weiterlesen direkt möglich.

Die Idee der Story hat mir direkt gefallen. Kämpfen um die Mitgliedschaft einer exklusiven Studentenvereinigung, dazu noch eine gehörige Portion Gefühlschaos seitens der Protagonistin Caro. Hasse’s Schreibstil ist, wie gewohnt, prägnant und einfach zu folgen, dabei aber trotzdem mitreißend. Mich konnte die Geschichte direkt in seinen Bann ziehen. Ich wollte mehr.

Die Handlung umfasst ca. ein Studienjahr – von Ende Oktober bis Ende November des darauffolgenden Jahres und währenddessen passiert so einiges, was der Leser aus der Ich-Perspektive des Hauptcharakters Cara erlebt. Cara ist eine einfühlsame sympathische junge Frau, die aufmerksam durch ihr Leben geht und ihre Ziele verfolgt. Auch ihre beste Freundin ist intelligent und hat ein Gespür für gute Storys. Sie will Journalistin werden und betreibt überaus engagiert die Campuszeitung.

Im Verlauf der Geschichte steht Cara schnell zwischen zwei Jungs: Tyler und Josh. Tyler hat sie auf dem Campus, während ihrer Wohnungssuche zufällig kennengelernt. Es funkt direkt zwischen beiden, auch wenn sich Cara lange versucht einzureden, dass es nicht mehr als Freundschaft ist. Zu sehr wurde sie zuvor von ihrem Ex verletzt, sie muss sich selbst schützen. Josh, den Sohn der Präsidentin, lernt sie erst während des Wettkampfs um den Platz in der Studentenverbindung kennen. Er versucht ein Lion zu werden, im Gegensatz zu den Ravens, wo nur Frauen Mitglieder sind, befinden sich nur Männer in dieser Vereinigung. Beide müssen ein Team bilden, um ihr Ziel zu erreichen und natürlich entwickelt sich bei dieser engen Zusammenarbeit mehr.

Gefühlschaos. Leidenschaft. Intrigen. Geheimnisse. Action. All das kann Stefanie Hasse und verarbeitet es in einer spannenden Geschichte für Jugendliche, die aber auch für Erwachsene geeignet ist. Insgesamt gelungen und deswegen gibt es von mir eine ganz klare Leseempfehlung.

Meine Bewertung zum Buch:

Story

Originalität

Spannung

Überraschungseffekt

Schreibstil

Weiterempfehlung

Gesamt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.