Zum Inhalt springen

Haus der Mädchen von Andreas Winkelmann — Ausblick

Andreas_Winkelmann_Haus_der_Maedchen_(Ausblick)

Schweig, um zu leben.

Du kommst in eine fremde Stadt. Du mietest dir ein Zimmer. Du freundest dich mit deiner Zimmernachbarin an. Aber am nächsten Morgen ist sie nicht mehr da. Du suchst nach ihr. Was du herausfindest, ist grauenhafter, als du es dir je vorstellen konntest …

In letzter Zeit bin ich zunehmend zu einem Fan vom Autor Winkelmann geworden. Und das nur durch den Buchclub, in dem ich immer mal wieder Bücher lese, die so gar nicht meinen Vorlieben entsprechen. Aber mit Winkelmann habe ich im Buchclub wirklich einen neuen Lieblingsautor gefunden. ;)

Zu „Haus der Mädchen“ habe ich überwiegend wegen vieler Empfehlungen gegriffen. Viele lieben aus irgendwelchen Gründen ausgerechnet dieses Buch von ihm. Also muss ich jetzt einfach wissen, worum es darin geht und ob es für mich auch Gründe gibt genau dieses Buch von ihm zu lieben.

Der Titel lässt so ein bisschen vermuten, dass die besagte Zimmernachbarin aus dem Klappentext nicht das einzige Mädchen ist, welches aus diesem Haus verschwindet. Vermutlich stirbt. Ich bin gespannt…

Kurze Infos zum Autor Andreas Winkelmann:

  • 1968 in Liebenau (Niedersachsen) geboren
  • studierte Sportwissenschaften
  • arbeitete als Ausbilder bei der Bundeswehr, Sportlehrer, Taxifahrer und Versicherungskaufmann
  • schreibt seit der Schulzeit und kann seit 2011 vom Schreiben leben
  • ist verheiratet und hat eine Tochter und einen Hund
  • lebt in einem Bauernhof in der Nähe von Bremen
  • absoluter Outdoor-Fan
  • veröffentlicht auch unter seinem Pseudonym Frank Kodiak beim Knaur-Verlag Bücher

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.