Zum Inhalt springen

Flugangst 7A von Sebastian Fitzek — Resümee

Sebastian_FItzek_Flugangst_(Resumee)

Kennst du schon? Flugangst 7A von Sebastian Fitzek - Ausblick

Titel: Flugangst 7A
Autor: Sebastian Fitzek
Verlag: Droemer HC (25. Oktober 2017)
Gebundene Ausgabe: 400 Seiten

Kurz und Knapp: Neele und ihr Vater haben nicht unbedingt das beste Verhältnis, dennoch bindet sie ihn während ihrer Schwangerschaft ein, auch um sich nicht so allein zu fühlen. Als ihre Fruchtblase unerwartet platzt und sie sich im Taxi auf dem Weg ins Krankenhaus befindet, steigt er zeitgleich ins Flugzeug, um zu ihr zu fliegen. Doch weder an Bord des Flugzeugs noch im Taxi läuft alles wie erwartet…

Keywords: Flugangst, Flugzeugabsturz, Familiendrama, Psychologie

Charaktere im Buch:
Sebastian_FItzek_Flugangst_(Charaktere)


Das Buch beginnt mit einem Prolog, in dem sich Oberhauptkommissar Hirsch mit einem Arzt über den Zustand eines Patienten, der vermutlich für Flugzeugunglück verantwortlich ist, unterhält.

Berlin 1½ Tage zuvor.

Nele zappt durch das TV Programm, erinnert sich an ihren Ex-Freund David und denkt an ihr gemeinsames noch ungeborenes Kind. Ihr geht durch den Kopf, was er ihr angetan hat, nachdem er von der Schwangerschaft erfahren hat und ihr scheinbar immer noch Schlimmes wünscht, als ihre Fruchtblase platzt, unerwartet und viel zu früh.

„Es geht los!“, eine kurze und doch sehr aussagekräftige SMS, die Nele während des Einsteigens ins Taxi auf dem Weg ins Krankenhaus ihrem Dad schreibt, der grad ins Flugzeug von Buenos Aires nach Deutschland steigt, um bei ihr zu sein.

Damit beginnt das Buch und auch die Story des Thrillers.

Ich hatte bei meinen bisherigen Fitzek-Romanen die Erfahrung gemacht, dass ich zwar die Bücher an sich spannend, aber die Auflösung stets etwas unpassend, fast schon langweilig, fand. Die Buchenden haben einfach nie zu dem Rest des Buches gepasst.

Dieses Buch ist für mich tatsächlich das Erste von ihm, dass mir komplett gefallen hat, sowohl der Anfang, die Mitte als auch das Ende ;) Ich kann dieses Buch also wirklich nur empfehlen.

Es gibt einen Spannungshöhepunkt, zumindest nach meinem Empfinden, und mehrere Wendungen, die überraschen. Mehr verlange ich von einem Buch eigentlich nicht, neben gutem Schreibstil.

Auch wenn dem Leser ab dem letzten Drittel relativ deutlich wird, wie es weitergeht und nur noch wenige Überraschungen folgen, hat es mir das Buch durchweg angetan.

Ich fand es einfach spannend und anders als bisherige Fitzek-Bücher.

Flugangst habe ich dadurch auch nicht bekommen – zum Glück ;)

Meine Bewertung zum Buch:

Story

Originalität

Spannung

Überraschungseffekt

Schreibstil

Weiterempfehlung

Gesamt

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.