Zum Inhalt springen

Fire & Frost: vom Feuer geküsst von Elly Blake — Resümee

Elly_Blake_Fire_Frost_Vom_Feuer_gekuesst_(Resumee)

Kennst du schon? Fire & Frost: vom Feuer geküsst von Elly Blake - Ausblick

Titel: Fire & Frost: vom Feuer geküst
Autorin: Elly Blake
Verlag: Ravensburger Buchverlag; Auflage: 1 (19. September 2018)
Gebundene Ausgabe: 448 Seiten

Kurz und Knapp: Die Kämpfe sind vorbei, vorerst. Ruby lebt jetzt am Hof des Frostkönigs, fühlt sich dort jedoch nicht gewollt. Und auch die Bedrohung ist noch nicht vorüber. Der befreite Minax bringt Unheil übers Land und muss bewältigt werden. Nur der Weg zur mächtigen Feuerkönigin scheint vielversprechend. Also macht sich Ruby auf den Weg.

Keywords: Liebe, Machtkämpfe, böse Kräfte

Charaktere im Buch:
Elly_Blake_Fire_Frost_Vom_Feuer_gekuesst_(Charaktere)


Ruby lebt jetzt am Hof von Arcus, dem neuen Frostkönig.

Doch sie fühlt sich auch etwas fehl am Platz, fühlt sich unerwünscht. Als eine Fireblood fühlt sie sich von vielen am Hof nur geduldet, nur akzeptiert weil Arcus die Jagd auf Firebloods für beendet erklärt hat, weil Arcus Gefühle für sie hegt.

Außerdem plagen Ruby Albträume. Der Minax hat ihr schließlich damit gedroht zurück zu kehren.

Es muss doch einen Weg geben das Ganze zu beenden, ein für allemal.

„Nur ein Minax kann einen anderen Minax zerstören.“ (S. 44).

Im Thron der Feuerkönigin ist ein weiterer Minax gefangen, die Zerstörung auch dieses Throns könnte sie voranbringen.

Also verlässt Ruby den Hof des Frostkönigs, trotz ihrer Gefühle ihm gegenüber.

Elly_Blake_Fire_Frost_Vom_Feuer_gekuesst_(Extra_2)

Ich hatte geglaubt, mich nicht mehr vollständig an die Geschichte erinnern zu können. Ich habe vermutet, eine Weile zu brauchen, um mich wieder vollständig in die Geschichte einzufinden. Doch das ging alles viel schneller, als gedacht. Nach nur wenigen Seiten war ich wieder vollständig in die Handlung eingetaucht und wollte nur noch wissen, wie es weitergeht.

Das Spiel mit den Gegensätzen – Feuer und Eis – ist einfach gelungen. Die beschriebene Liebesgeschichte schön, zumindest in Teilen. Doch genauer ausführen will ich das an dieser Stelle nicht, um nicht zu spoilern.

Ich mag es zu lesen, wie Ruby nach und nach lernt ihre Kräfte zu kontrollieren. Der Übungsweg bis zur vollständigen Kontrolle. Die Einschübe des Lernens, wie auch schon im ersten Band, lese ich gerne. Das hat zumindest kurzzeitig etwas von Hogwarts, wo die Schüler zu zaubern lernen. So etwas lese ich gerne, es unterhält mich, dieses Wechselspiel aus Gelingen und Verzweifeln.

Das Buch hat mich durchweg gut unterhalten, perfekt geeignet für Jugendliche aber auch für Erwachsene, die noch gerne in Fantasiewelten abtauchen.

Das Buch endet mit einem Ausblick auf das nächste Buch. Das Ende hat mich gelangweilt, die letzten 50 Seiten in etwa. Ich kann gar nicht genau beschreiben, woran das liegt. Es hat mich einfach nicht die Bohne interessiert. Ich habe es zwar Seite für Seite gelesen aber wirklich mitreißen konnte mich dieser Cliffhänger nicht. Dennoch werde ich auch den nächsten Teil lesen und ich bin mir sicher, dass es Elly Blake auch darin wieder schaffen wird mich zu überzeugen – unglücklicher Cliffhänger im Vorgänger hin oder her. ;)

Meine Bewertung zum Buch:

Story

Originalität

Spannung

Überraschungseffekt

Schreibstil

Weiterempfehlung

Gesamt

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.