Zum Inhalt springen

Drei Viertel von 2018

Drei_Viertel_2018

Wahnsinn, schon wieder sind drei Monate vergangen. Schon wieder ist es Zeit für ein Zwischenfazit.

Von Januar bis März habe ich 12 Bücher gelesen (4661 Seiten).
Von April bis Juni habe ich 13 Bücher mit insgesamt 6176 Seiten beendet.
Und jetzt in den vergangenen drei Monaten konnte ich keinen weiteren Anstieg verzeichnen. ;)

Ich habe nämlich „nur“ zehn Bücher (4022 Seiten) ausgelesen. Für mich ist das aber immer noch vollkommen in Ordnung, immerhin war ich in den letzten Monaten relativ viel unterwegs und kam daher nicht so viel zum Lesen, wie die Monate zuvor. Jetzt wird sich das vermutlich aber wieder etwas steigern, denke ich zumindest, aber kommen wir erstmal zu den gelesenen Genres. Da gab es nämlich auch eine kleine Änderung. ;)

Die Fantasyromane sind bei mir wieder etwas ins Abseits geraten. Davon habe ich in den letzten Monaten nur noch einen gelesen. Stattdessen waren die Liebesromane bei mir wieder voll im Rennen und haben es sogar auf Platz 1 geschafft. Von denen habe ich dieses Mal nämlich vier Stück gelesen und von den Thrillern/Horrorthrillern nur drei.

Dann wird es jetzt mal wieder an der Zeit einen Blick auf meine TOP 3 zu werfen. Auch hier hat sich etwas verändert, zwar nicht viel aber immerhin ein Buch wurde ausgetauscht.

Auf Platz 1 liegt immer noch Amokjagd von Jack Ketchum. Woran das liegt, kann ich gar nicht so genau sagen. Es war mein erstes Buch dieses Jahr und durch diesen wahnsinnig atemraubenden Schreibstil von Ketchum, der Schlag auf Schlag einfach nur schockt, hat mich das Buch einfach mitgenommen und ist hängen geblieben. Und bisher kam da einfach noch kein Buch ran in diesem Jahr.

Auf Platz 2 befindet sich jetzt Staubchronik von Lin Rina. Das Buch hat es echt geschafft mich super gut zu unterhalten. Lin Rina’s Schreibstil war einfach wahnsinnig humorvoll und sarkastisch, wodurch die Liebesgeschichte einfach nur noch überzeugt hat. Ich kann dieses Buch einfach nur jedem weiterempfehlen. ;)

Anonym von Ursula Poznanski & Arno Strobel ist momentan bei mir auf Platz 3 – ein sehr gelungener Thriller rund um ein Ermittlerduo. Allerdings fange ich so langsam an mich nicht mehr so sehr an die Story zu erinnern aber ich weiß, dass mich das Buch beim Lesen hervorragend unterhalten hat und darauf kommt es schließlich an.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.