Zum Inhalt springen

Die Seiten der Welt: Nachtland von Kai Meyer — Resümee

Kai_Meyer_Die_Seiten_der_Welt_Nachtland_(Resumee)

Kennst du schon? Die Seiten der Welt: Nachtland von Kai Meyer - Ausblick

Titel: Die Seiten der Welt: Nachtland
Autor: Kai Meyer
Verlag: FISCHER FJB; Auflage: 3 (25. Juni 2015)
Gebundene Ausgabe: 592 Seiten

Kurz und Knapp: Furia, aus dem Haus Rosenkreutz und einst auf dem Weg sich zu einer hervorragenden Bibliomantin zu entwickeln, kämpft immer noch gemeinsam mit dem Widerstand gegen die Adamitische Akademie. Auf der Suche nach dem Zugang zum Sankturium, dem Herzen der Akademie, müssen sie auf Verdacht in Marduck’s Kuriositätenkabinett eindringen.

Keywords: Bücherliebe, Bibliomantik, Machtgier, Veränderung

Charaktere im Buch:
Kai_Meyer_Die_Seiten_der_Welt_Nachtland_(Charaktere)


Nachdem Kampf gegen die Umgarnte versucht Furia mit ihren Freunden immer noch im Namen des Widerstands gegen die Adamitische Akademie vorzugehen.

Finnian hat sich sogar Marduck’s Verbrecher-Crew angeschlossen, nur damit sie nach Monaten herausbekommen, wie sie in sein Kuriositätenkabinett vordringen und die Karte zum Sankturium, der Weg ins Allerheiligste der Adamitischen Akademie, bekommen. Und dabei sind sie sich noch nicht einmal sicher, ob die Karte dort wirklich zu finden ist. Alles nur Gerüchte.

Zu manchen gelesenen Büchern habe ich nicht viel zu sagen. Bei diesem Buch geht es mir so.

Keine Frage, Kai Meyer hat hier eine unfassbar phantasievolle Geschichte niedergeschrieben, die voll von phantastisch überlegten Elementen ist und einen echten Buchliebhaber, wie ich es bin, glücklich macht oder zumindest glücklich machen sollte.

Das Buch enthält viele Namen, viele unterschiedliche Charaktere und Orte, was es für mich streckenweise etwas schwierig gemacht hat nachzuvollziehen. Ich bin eher eine zügige Leserin und deshalb komme ich bei vielen wechselnden Orten und Charakteren schnell durcheinander. Ich musste mich also permanent bei meiner Lesegeschwindigkeit etwas zügeln. Aber das ist natürlich mein Problem und hat an und für sich nichts mit der Bewertung des Buches zu tun. Nichtsdestotrotz hinterlässt so etwas bei mir dennoch Spuren. Besser gesagt schafft es das Buch dadurch bei mir nicht längerfristig positive Fuß-tapsen zu hinterlassen.

Für Leser, denen viele Handlungsstränge nichts ausmachen und die vor allem liebevolle magische Welten lieben, ist das Buch aber wie gemacht. Der Autor hat kaum eine Idee, die irgendwie einen Bezug zu Büchern hat, ausgelassen. Er hat sich wirklich unfassbar viel Mühe damit gemacht im Buch mit tollen, noch nie dagewesenen, Ideen zu überzeugen. Ständig kommen neue phantasievolle Charaktere oder andere Elemente hervor und wecken dadurch Lust auf mehr, Lust darauf selbst in die magische Welt eintauchen zu dürfen und darin leben zu können.

Insgesamt also für alle Fantasy-Liebhaber wie gemacht, aber auch für den ein oder anderen Buchsuchti wie gemacht.

Meine Bewertung zum Buch:

Story

Originalität

Spannung

Überraschungseffekt

Schreibstil

Weiterempfehlung

Gesamt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.