Zum Inhalt springen

Die Party von Jonas Winner — Resümee

Jonas_Winner_Die_Party_(Resumee)

Kennst du schon? Die Party von Jonas Winner - Ausblick

Titel: Die Party
Autor: Jonas Winner
Verlag: Heyne Verlag (10. September 2018)
Broschiert: 368 Seiten

Kurz und Knapp: Brandon lädt zu einer Halloween-Party, eine wie die Freunde sie bereits vor über 30 Jahren 1986 gefeiert haben. Einmal die Jugendfreunde wiedersehen, Grund genug zu erscheinen. Doch direkt mit Partybeginn stirbt der Gastgeber. Es könnte ein Unfall gewesen sein. Als jedoch weitere Morde folgen, wird schnell klar: Einer unter ihnen spielt ein falsches Spiel.

Keywords: Jugendfreunde, einsames Waldhaus, Horror-Trash

Charaktere im Buch:
Eine Übersicht der Charaktere gibt es im Buch.


Brandon sitzt in seinem Haus, einem riesigen Glasbungalow auf einem Felsplateau mitten in dunklen Wäldern.

Er betrachtet Fotos aus seiner Schulzeit, die während der Halloween-Feier 1986 entstanden sind. Das ist über 30 Jahre her. Damals waren sie alle noch jung, voller Energie und kerngesund.

Er lädt zehn seiner Freunde von damals zu sich ein, im in einer weiteren Halloween-Party die alte Zeit wieder aufleben zu lassen.

Das Buch wurde dieses Jahr als das ultimative Buch zu Halloween gehandelt. Überall habe ich es zu dieser Zeit gesehen, gefühlt alle haben es gelesen. Ich jetzt auch. ;)

Die Story ist sicherlich nichts ausgefallenes aber solide umgesetzt. Für mich hatte das Buch etwas Teenie-Horror-Trash-mäßiges aber dann doch mit dem Aufzeigen einer Ursache für die Morde, was in diesen klassischen Teenie-Horrorfilmen von früher oftmals gefehlt hat. Das werte ich echt positiv. Die Auflösung der Geschichte bzw. die Gründe für die vielen Toten konnte mich allerdings nicht überzeugen, leider. Es hat mich einfach nicht mitgerissen. Der Weg zu der Auflösung hingegen schon.

Das Buch liest sich flüssig durch, ist toll geschrieben und dadurch einfach nur spannend. Auch eine aufkeimende alte Liebesgeschichte hat mich interessiert – bin halt ein Mädchen. ;)

Insgesamt hatte das Buch für mich alles, was so ein typisches Halloween-Horror-Trash-Buch haben sollte: ein einsames Haus im Wald, Freundschaften, Liebe und natürlich viele Tote. ;) Das Buch wird mir zwar sicherlich nicht ewig im Kopf hängenbleiben, aber zumindest werde ich mich daran erinnern, dass ich das Lesen genossen habe. ;)

Meine Bewertung zum Buch:

Story

Originalität

Spannung

Überraschungseffekt

Schreibstil

Weiterempfehlung

Gesamt

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.