Zum Inhalt springen

Die Karte von Andreas Winkelmann — Resümee

(In freundlicher Zusammenarbeit mit dem Rowohlt Verlag)

Andreas_Winkelmann_Die_Karte_(Resumee)

Kennst du schon? Die Karte von Andreas Winkelmann - Ausblick

Titel: Die Karte
Autor: Andreas Winkelmann
Verlag: Rowohlt Taschenbuch; 2. Edition (15. Juni 2021)
Taschenbuch: 384 Seiten

Kurz und Knapp: Heutzutage tracken die Menschen alles. Ihre gelaufenen Schritte, ihre gejoggten Strecken oder ihre Gewichtsschwankungen. Viele teilen all diese Informationen über soziale Medien mit zum Teil wildfremden Menschen, für alle frei einsehbar. Für den einen oder anderen Verrückten wirkt dies natürlich verlockend, immerhin kann man das Objekt seiner Begierde so problemlos und ohne Konsequenzen zu befürchten verfolgen und in eine Falle locken.

Keywords: Fitnesstracker, Mord, Stalking, Feminismus

Charaktere im Buch:
Andreas_Winkelmann_Die_Karte_(Charaktere)


Rebecca genießt den Park spätabends, den Duft nach einem frischen Gewitter. Doch dann wird ihr klar, dass sie ganz alleine hier im dunklen Park ist, weit entfernt von den Geräuschen der Stadt, die sie in Sicherheit wiegen.

Wie aus dem Nichts heraus, sieht sie in einiger Entfernung einen Mann auf einem Fahrrad mit einem menschlichen Fuß auf dem Gepäckträger. Wie krank sind die Menschen? Sie bekommt Angst, versteckt sich und ruft Jens Kerner, ihren Kollegen und engen Vertrauten, an.

Er eilt herbei. Gemeinsam mit einem weiteren Kollegen stellen sie den Mann. Parallel wird Jens zu einem anderen Fall gerufen. Einem Mann – Lennart Wolf, wurde ein Messer ins Auge gestochen.

Was für eine verrückte Nacht…und was für verrückte Menschen.

Andreas_Winkelmann_Die_Karte_(Extra_2)

Mich hatte das Buch schon beim Lesen des Klappentextes, denn auch ich tracke meine gelaufenen Schritte, teile diese jedoch nicht mit wildfremden Menschen. Dafür kenne ich einige, die dies tun.

Winkelmann schafft es mit diesem Buch eine ganz alltägliche Situation in der heutigen Zeit wie das Tracken und Teilen der gelaufenen Runde aufzugreifen und durch absolut glaubwürdige Taten anzureichern, wodurch der Thriller einfach nur fesselnd und mitreißend wird, eben weil er so gut vorstellbar ist. Ein absoluter Pageturner.

Aber nicht nur die Story schafft es zu überzeugen, auch Winkelmann’s Schreibstil ist wieder einmal glänzend. Nun ist “Die Karte” schon der vierte Thriller der Kerner & Oswald Reihe und wieder einmal gelingt es dem Autor mich zu überraschen. Ich bin zwar keine Literaturexpertin aber ich habe schon das Gefühl, dass man bei dem Autor nie so richtig weiß, woran man als Leser ist und das meine ich absolut positiv. Er konstruiert seine Geschichten stets anders und überrascht folglich jedes Mal aufs Neue.

Dabei versteht er es auch eine Portion Liebe einfließen zu lassen, ohne das dies ins Kitschige übergeht. Ich liebe es. Ich verfolge die kleinen Gesten und die Entwicklung der Beziehung zwischen Rebecca Oswald und Jens Kerner schon seit dem ersten Buch und freue mich mit jedem neuen Buch über die Weiterentwicklung.

Ein kleines Manko hat die Kernstory des Buches für mich allerdings zu Beginn. Ein Nachbar, Lennart Wolf, entdeckt bei seinem abendlichen Spaziergang einen vermeintlichen Einbrecher und möchte diesen stellen. Bei dem Versuch wird er selbst schwer verletzt. In dieser Situation hatte ich als Leser direkt ein Gefühl, wohin die Geschichte geht bzw. wie sie endet. Mehr möchte ich jetzt an dieser Stelle nicht verraten, da sich jeder – den es interessiert – ein eigenes Bild davon machen soll. Vielleicht habt ihr dabei auch so ein Gefühl, vielleicht auch nicht. Vielleicht trifft das Gefühl dann beim Ausgang des Buches zu, vielleicht aber auch nicht. ;)

Insgesamt ist es Winkelmann jedoch wieder einmal geglückt einen Thriller auf höchstem Spannungsniveau zu veröffentlichen, der sehr nah an der Realität dran ist, und dennoch reine Fiktion ist.

Meine Bewertung zum Buch:

Story

Originalität

Spannung

Überraschungseffekt

Schreibstil

Weiterempfehlung

Gesamt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.