Zum Inhalt springen

Die Hälfte von 2019

Ein_Halb_2019

Die Zeit vergeht ganz schön schnell. Kaum habe ich den Beitrag zu dem ersten Vierteljahr von 2019 geschrieben, ist auch schon das halbe Jahr vergangen und ein weiterer Beitrag fällig.

Während ich in den ersten drei Monaten des Jahres noch 12 Bücher beendet habe, sind es in den letzten drei Monaten nur noch 8 Bücher mit insgesamt 3242 Seiten gewesen. Ich komme einfach deutlich weniger zum Lesen. Ich weiß, das klingt wie eine Ausrede und ist es vielleicht auch. Schließlich hat man die Zeit, wenn man sie sich einfach nimmt. Es sind halt die Prioritäten, die man setzt. Scheinbar habe ich die letzten Monate meine Prioritäten anders gesetzt, habe viele Kleinigkeiten für die Hochzeit organisiert und war auch relativ häufig die Wochenenden unterwegs, an denen ich normalerweise besonders gerne lese.

Zumindest an meinen Genre-Vorlieben hat sich aber nichts verändert. Ich habe wieder am meisten Thriller gelesen, nämlich vier Stück. Dicht auf den Fersen sind allerdings die Fantasybücher, das hätte ich zum Beginn des Buchblogs nie erwartet. Fantasybücher waren nie meins. ;) Das verbleibende Buch, dass ich gelesen habe, zählt in die Roman-Kategorie, aber ist auch ein bisschen Thriller („Gier“ von Marc Elsberg).

Auf dem Foto könnt ihr meine aktuellen TOP 3 des Jahres sehen. Es handelt sich bei den Büchern nicht unbedingt um welche, die in diesem Jahr erschienen sind. Es ist einfach eine Auswahl an Highlights, die ich in diesem Jahr, unabhängig vom Veröffentlichungsdatum des Buches, ausgelesen habe.

Das einzige Buch, das seit Beginn des Jahres unter meinen Highlights ist, ist „Die Seiten der Welt“ von Kai Meyer. Das Buch war einfach eine unfassbar tolle Geschichte, verpackt in eine Liebeserklärung an Bücher. Ich schäme mich regelrecht dafür immer noch nicht die weiteren Teile der Reihe gelesen zu haben, obwohl die restlichen Bände bereits auf meinem SuB liegen und sogar schon die Fotos zu den Büchern fertig sind. Ich muss da eindeutig ran. Nicht, dass ich in meinem nächsten Resümee wieder schreiben muss, dass ich die Folgebände noch nicht gelesen habe. ;) Mittlerweile ist das Buch jedoch von Platz 1 auf Platz 3 gerutscht.

Stattdessen hat ein anderer Fantasyroman die Buchspitze erklommen. „Ophelia Scale: Die Welt wird brennen“ von Lena Kiefer, eine Neuerscheinung und ein echter Überraschungsknaller für mich. Schon bald erscheint der nächste Band der Trilogie und zum Ende des Jahres bereits das Finale. Ich werde diese Reihe definitiv noch in diesem Jahr beenden, so sehr freue ich mich auf die Bücher. ;)

In die goldene Mitte hat es ein Thriller geschafft, der zweite Teil um John Cleaver, einen potentiellen aber liebenswerten Serienkiller.„Mr. Monster“ von Dan Wells hat mich einfach restlos gefesselt und der Folgeband steht bereits lesebereit auf meinem SuB-Regal gegenüber meiner Couch. Mal schauen, ob dieser Band so lange warten muss, wie die Folgebände von „Die Seiten der Welt“. ;)

Insgesamt habe ich die letzten Monate weniger gelesen als zuvor. Auch weniger, als ich eigentlich lesen möchte. Mir ist bewusst, dass das eigentlich vollkommen unwichtig ist, wie viel der einzelne so gelesen hat. Immerhin geht es um den Spaß daran, die Entspannung durch das Leseerlebnis als solches. Trotzdem macht sich aber auch ein bisschen Wehmut in mir breit, vermutlich weil ich doch mehr erwartet habe von mir, einfach gerne ca. ein Buch pro Monat beende. Und das habe ich die vergangenen drei Monate nicht geschafft. Schade.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.