Zum Inhalt springen

Der Menschenmacher von Cody McFadyen — Ausblick

Cody_McFadyen_Der_Menschenmacher_(Ausblick)

Mein Name ist David. Wir sind zu dritt. Meine Schwester Allison, mein Bruder Charlie und ich. Wir sind schon lange in diesem Haus, aber wir dürfen es nicht verlassen. Dad hat es verboten. Er ist nicht unser richtiger Vater, aber er will, dass wir ihn so nennen. Es ist besser, wenn wir tun, was er sagt. Sonst wird er böse und dann tut er uns sehr weh. Doch das wird bald aufhören. Denn heute werden wir Dad töten.

Von Cody McFadyen habe ich bisher viel gehört aber noch nichts gelesen. Da es mir immer mal wieder empfohlen wurde, habe ich mir jetzt einfach mal „Der Menschenmacher“ bestellt. Vermutlich möchte dieser „Dad“ die Kinder erziehen oder züchtigen, so dass sie eine bestimmte Art von Mensch werden. Die Frage ist nur: Was für eine Art Mensch sie werden und wie die Kinder tatsächlich durch sein Handeln in der Entwicklung bestimmt werden?

Ich hoffe, es geht in dem Buch nicht hauptsächlich um die Quälerei von Kindern. Ich vermute nämlich, dass das zu lesen auf Dauer nichts für mich ist. Wünschen würde ich mir eher, dass es sich um Rückblenden handelt, es aber primär um deren Erwachsendasein geht.

Kurze Infos zum Autor Cody McFadyen:

  • 1968 in Texas geboren
  • hat immer viel gelesen und bereits im Kindesalter mit dem Schreiben begonnen
  • ging vielfältigen Jobs nach (z.B. Buchhalter, Drogenberater und Webdesigner)
  • 2005 erschien sein erstes Werk „Die Blutlinie“

Mehr zu diesem Buch Der Menschenmacher von Cody McFadyen - Resümee

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.