Zum Inhalt springen

Das Windsor Komplott – Die Queen ermittelt von S.J. Bennett — Resümee

(In freundlicher Zusammenarbeit mit dem Knaur Verlag)

SJ_Bennett_Das_Windsor_Komplott_(Resumee)

Kennst du schon? Das Windsor Komplott – Die Queen ermittelt von S.J. Bennett - Ausblick

Titel: Das Windsor Komplott – Die Queen ermittelt
Autorin: SJ Bennett
Verlag: Knaur HC; 2. Edition (12. Januar 2021)
Gebundene Ausgabe: 320 Seiten

Kurz und Knapp: Während einer Feier auf Windsor Castle stirbt ein junger russischer Pianist unter äußerst unangenehmen Umständen. Die Polizei tappt im Dunkeln. Währenddessen geht Queen Elizabeth II ihrer heimlichen Leidenschaft – in Mordfällen ermitteln – nach, natürlich unentdeckt. Den Ruhm für ihre Ergebnisse erhält am Ende stets jemand anderes.

Keywords: Queen, Mord, Ermittlungen, Staatsverpflichtungen

Charaktere im Buch:
SJ_Bennett_Das_Windsor_Komplott_(Charaktere)


Queen Elizabeth II sitzt beim Frühstück in Windsor Castle und hängt ihren Gedanken nach.

Unverständlich ist ihr der Tod des jungen Pianisten nur einen Abend zuvor. Tod wurde er im Schrank hängend, bekleidet nur mit einem Morgenmantel, gefunden.

Wie passt das nur alles zusammen?

Bevor ich zu dem Inhalt komme, beginne ich erstmal mit dem Offensichtlichen. Der Umschlag des Buches ist sowas von pink, bisher eindeutig das pinkeste Buch in meinem Bücherschrank. Mit etwas über 300 Seiten hat die Geschichte für mich die perfekte Länge, auch die Schriftgröße ist gut gewählt, so dass sich die Story fast schon am Stück an einem gemütlichen Couch-Nachmittag verschlingen lässt aber eben wirklich nur fast…

Die Geschichte ist wahnsinnig originell. Ich habe zumindest bisher noch nichts Vergleichbares gelesen. Wer kommt schon auf die Idee, dass die Queen persönlich an Ermittlungsarbeiten beteiligt ist und dies vor allem auch noch genießt?

Der Leser erfährt jede Menge Details aus dem königlichen Hause – sowohl der Familie als auch dem Anwesen. Das ist durchaus interessant. Insbesondere die Gefühlswelt der Queen und die Beziehung zu Philipp haben es mir beim Lesen angetan. Weitere Charaktere bleiben dagegen jedoch blass, wirkten wenig ausgefeilt und trugen damit nicht wirklich dazu bei, dass man die Geschichte weiterlesen wollte. Zeitweise musste ich mich leider durch einzelne Kapitel quälen und auch wenn am Ende der Mordfall absolut schlüssig aufgeklärt ist, war ich ganz froh, als ich das Buch zuklappen durfte.

Insgesamt ist das Buch sicherlich etwas für Fans vom britischen Königshaus, da ich aber beispielsweise die Serie “The Crown” abgebrochen habe, bin ich vermutlich einfach nicht die Zielgruppe.

Meine Bewertung zum Buch:

Story

Originalität

Spannung

Überraschungseffekt

Schreibstil

Weiterempfehlung

Gesamt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.