Zum Inhalt springen

Das Reich der sieben Höfe: Flammen und Finsternis von Sarah J. Maas — Resümee

Sarah_J_Maas_Das_Reich_der_Sieben_Höfe_Flammen_und_Finsternis_(Resumee)

Kennst du schon? Das Reich der sieben Höfe: Flammen und Finsternis von Sarah J. Maas - Ausblick

Titel: Das Reich der sieben Höfe: Flammen und Finsternis
Autorin: Sarah J. Maas
Verlag: dtv Verlagsgesellschaft (04. August 2017)
Taschenbuch: 720 Seiten

Kurz und Knapp: Amarantha wurde besiegt und es ist an der Zeit wieder Ruhe einkehren zu lassen. Feyre, Tamlin und Lucien sind wieder am Frühlingshof und die Hochzeitsvorbereitungen im vollen Gange. Bislang hat Rhysand die Einhaltung der Abmachung auch noch nicht verlangt und Feyre noch nicht zu sich an den Hof der Nacht geholt. Bis zum Tag der Hochzeit von Feyre und Tamlin, als Rhysand plötzlich vor ihr steht.

Keywords: Liebe, Beziehungen, Machtkämpfe, Krieg

Charaktere im Buch:
Sarah_J_Maas_Das_Reich_der_Sieben_Höfe_Flammen_und_Finsternis_(Charaktere)


Langsam kehrt Ruhe ein.

Nachdem Amarantha besiegt wurde, befinden sich Feyre, jetzt eine High Fae, Tamlin und Lucien wieder am Frühlingshof.

Aber irgendwas ist anders. Tamlin wirkt abwesend, fast distanziert gegenüber Feyre. Sie quält sich mit Vorwürfen und wird zunehmend unzufriedener, obwohl doch alles wieder gut wird – gut ist.

Tamlin und Feyre wollen heiraten. Die Hochzeitsplanungen sind im vollen Gange. Der Tag der Hochzeit ist da.

Doch Rhysand taucht auf und erinnert an die Vereinbarung, als wäre das Tattoo nicht Erinnerung genug und als gäbe es keinen besseren Zeitpunkt dafür.

Er nimmt sie mit – an den Hof der Nacht.

Obwohl ich es kaum erwarten konnte nachdem ersten Buch das zweite Buch zu lesen, habe ich mich mit dem Anfang dann doch irgendwie schwergetan und länger für das Buch gebraucht, als ich erwartet hatte. Vielleicht lag es daran, dass ich es online bestellt habe und es einen Tag später ankam als erwartet, vielleicht fand ich den Einstieg in den zweiten Teil aber auch etwas langsam. Ich weiß es nicht genau. Feststeht, ich habe mich an dem Buch ziemlich lange aufgehalten.

Dann fand ich es aber immer spannender. Vielleicht brauche ich beim Leser der Bücher von Sarah J. Maas länger, bis ich so richtig eingestiegen bin. Wenn das jedoch passiert ist, möchte ich es kaum noch aus der Hand legen. So erging es mir dann letzten Endes auch bei diesem Buch.

Vor allem die Beziehung zwischen Rhysand und Feyre hat es mir angetan, sie hat sich einfach total weiterentwickelt und mich auch schon im vorangegangenen Buch fasziniert. Daher hat mich das Verhältnis zwischen den beiden besonders mitgenommen.

Ich merke allerdings grad, dass ich gar nicht so viel über das Buch schreiben kann, wie erwartet. Ich bin mir darüber bewusst, dass ich das Buch im Großen und Ganzen spannend und absolut weiterempfehlenswert finde.

Nun ja. Manchmal muss man ja auch gar nicht so viel schreiben. Ich fand es eben gut, und auch wie die meisten sogar noch ein Stückchen besser als den ersten Band. ;)

Meine Bewertung zum Buch:

Story

Originalität

Spannung

Überraschungseffekt

Schreibstil

Weiterempfehlung

Gesamt

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.