Zum Inhalt springen

Das Licht in dir ist Dunkelheit von Marc Voltenauer — Resümee

(In freundlicher Zusammenarbeit mit dem Emons Verlag)

Marc_Voltenauer_Das_Licht_in_dir_ist_Dunkelheit_(Resumee)

Kennst du schon? Das Licht in dir ist Dunkelheit von Marc Voltenauer - Ausblick

Titel: Das Licht in dir ist Dunkelheit
Autor: Marc Voltenauer
Verlag: Emons Verlag (18. März 2021)
Taschenbuch: 448 Seiten

Kurz und Knapp: Ein Toter drapiert auf dem Alter der Kirche. Ihm steckt ein Messer im Herzen und seine Augen wurden entfernt. Kommissar Andreas Auer steht mit seinen Kollegen vor einem Rätsel: Wer in dieser kleinen Dorfgemeinschaft ist zu so einer Tat fähig? Als dann auch noch ein weiterer Toter, ähnlich brutal hingerichtet, auftaucht, bestätigt sich Kommissar Auer’s Anfangsverdacht. Das ist kein einzelner Mord, hier haben sie es mit einem Serientäter zu tun.

Keywords: Mord, Kirche, Missbrauch

Charaktere im Buch:
Marc_Voltenauer_Das_Licht_in_dir_ist_Dunkelheit_(Charaktere)


Andreas Auer, Kommissar, genießt seinen Morgen gemeinsam mit seinem Partner Mikaël und ihrem Hund, bevor er zu seiner Arbeit aufbricht.

Noch auf den Weg dorthin erreicht ihn ein Anruf, der ihn direkt zur Kirche fahren lässt.

Dort angekommen erwarten ihn direkt schon jede Menge Schaulistige und das bereits angebrachte Absperrband der Polizei lässt auch nichts Gutes hoffen.
Er betritt die Kirche, um sich ein Bild vom Tatort zu machen.

Auf dem Altar drapiert liegt ein Mann. Ein Messer steckt in seinem Herzen, Blut ist geflossen und klebt nun angetrocknet auf seinem Körper. Die Augen wurden entfernt.

Warum wurde dieser Mann so zugerichtet? Wer hat ihm das angetan?

Marc Voltenauer versteht seine Leser mitzureißen. Nach zunächst einführenden Kapiteln, nimmt die Spannung rasant zu und lässt einen das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Außer, man muss und hat wirklich keine andere Wahl.

Die Geschichte ist von Beginn an klug konstruiert und es passt alles zusammen. Als Leser erfährt man neben den Ermittlungsarbeiten, die den Kern des Buches ausmachen und die meisten Kapitel bestimmen, auch immer wieder etwas vom Täter, der sich selbst nicht als Mörder sieht. Die Einschübe aus der Vergangenheit des Mörders haben mich besonders gefesselt. Schon vom Klappentext her wusste ich, dass mehr hinter den Taten steckt als bloße Mordlust. Der Leser bekommt die Chance den Täter kennenzulernen, für ihn Mitleid – fast schon Verständnis – zu entwickeln. Einmalig. Doch auch die Ermittlungsarbeiten wurden geschickt und dadurch fesselnd gestaltet. Mit steigender gelesener Seitenzahl und dem zunehmenden Kennenlernen des Täters, tauchen nach und nach auch immer neue Indizien auf, denen das Ermittlungsteam rund um Andreas Auer nachgeht.

Dem Autor ist es gelungen seine Protagonisten umfassend zu entwickeln und auch deren Vielschichtigkeit in die Geschichte einfließen zu lassen. Der Kommissar Andreas Auer ist der zentrale Charakter und deshalb erfährt der Leser von ihm auch am meisten. Er ist zuverlässig, intelligent, hört auf seinen Instinkt sowie sein Bauchgefühl, was ihn selten im Stich lässt und genießt sein erfülltes Privatleben.
Auf alle einzelnen Charaktere möchte ich an dieser Stelle nicht eingehen, doch auf einen schon noch: die Pfarrerin Erica Ferraud. Als Leser hatte ich sofort bei ihrer Einführung den Eindruck, dass sie etwas verbirgt, unschuldig ist aber trotzdem nicht alles preisgibt. Obwohl Erica keine allzu zentrale Rolle in der Geschichte einnimmt, überrascht sie am Ende dennoch.

Die Kirche und der mit ihr verbundene Glaube bestimmt das Buch. Ich persönlich gehöre keinem Glauben an und bin Atheist. Mit zahlreichen Bibelversen und verschiedenen Deutungsweisen kann ich daher wenig anfangen. Doch der Autor, der Theologie studiert hat, versteht es die kirchlichen Inhalte zwar einfließen zu lassen, den Leser damit aber nicht zu überfordern. Einfach gut.

Insgesamt hat Marc Voltenauer einen interessanten mitreißenden Thriller geschaffen, der unfassbar klug aufgebaut ist. Das schrittweise Kennenlernen des Täters in Verbindung mit den aufeinander aufbauenden Ermittlungsarbeiten bietet eine spannende Kombination und somit eine tolle Lesezeit, ganz klare Leseempfehlung.

Meine Bewertung zum Buch:

Story

Originalität

Spannung

Überraschungseffekt

Schreibstil

Weiterempfehlung

Gesamt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.