Zum Inhalt springen

Buchwünsche: Welche Bücher dürfen als nächstes bei mir zu Hause einziehen?

Buchwuensche_Welche_Buecher_duerfen_als_naechstes_bei_mir_zu_Hause_einziehen

Seitdem ich mit dem Buchblog begonnen habe, pflege ich auch einen Wunschzettel an Büchern bei Amazon. Bei Buchreihen füge ich immer das Buch hinzu, was ich unter Beachtung der Reihenfolge als nächstes lesen muss. Außerdem ergänze ich Bücher von Autoren, die ich mag und noch nicht gelesen habe. Dann kommen noch Autoren hinzu, die ich zwar nicht kenne, mich der Klappentext oder die Kombination aus Klappentext und Cover aber anspricht. Und dann gibt es da noch die anderen Buchblogs oder Bookstagram-Accounts. Überall werde ich mit weiteren Buchvorschlägen konfrontiert, die meinen Wunschzettel noch weiter anwachsen lassen.

Die Liste meiner Buchwünsche wächst also und wächst. Kein Ende in Sicht.

Früher oder später trifft dann das Unvermeidliche ein: Die nächste Buchbestellung steht an. Ob ich mir die neue Buchladung dann im Buchladen in der Innenstadt kaufe oder bequem online bestelle ist stimmungsabhängig. Aber diese Entscheidung fällt im Gegensatz zu der Auswahl der Bücher noch vergleichsweise einfach.

Wonach entscheide ich denn nun, welche Bücher als nächstes bei mir zu Hause einziehen dürfen?

Schließlich bestelle ich meistens einen ganzen Schwung neuer Bücher, in der Regel so zehn Stück. Die lese ich dann über Wochen eines nachdem anderen. Dadurch ist die Auswahl schon ziemlich prägend für mein Lesevergnügen der nächsten Wochen.

Natürlich könnte ich auch ein Buch kaufen, das dann lesen und anschließend nach Lust und Laune ein weiteres kaufen. Aber auf diese Weise habe ich dann manchmal kurzzeitig kein Buch zur Hand, obwohl die Leselust da ist aber durch Sonntag keine einzige Buchhandlung mir eines geben kann. Dieser Weg ist also keine echte Alternative für mich, auch wenn das immerhin sicherstellen würde, dass ich immer das lesen kann, was ich aktuell inhaltlich lesen möchte (z.B. einen blutrünstigen Horrorthriller oder einen sanften Liebesroman).

Ich bleibe also dennoch bei der Bestellung eines ganzen Schwungs an Büchern. Nur die richtige Wahl gestaltet sich schwierig.

Meistens versuche ich dann aus jedem meiner Lieblingsgenres (Thriller, Liebesroman und Fantasy) 1-2 Bücher auszuwählen. Ich hatte es dann aber schon öfters so, dass ich die Bücher eines Genres schon ausgelesen habe, obwohl ich genau auf dieses Genre noch Lust hatte, jedoch nur noch Bücher aus anderen Bereichen ungelesen liegen hatte. Das nervt. Und doch lässt es sich bei dieser Variante nicht ändern. Dann heißt es: Augen zu und durch die restlichen Bücher. Meistens sind die Bücher dann auch ganz nett, schließlich habe ich mich unter anderem ja auch für die Bücher entschieden. Ein Kompromiss, den man gezwungen ist einzugehen, wenn man mehrere Bücher auf einmal kauft und nicht viel von unendlich anwachsenden Stapeln ungelesener Bücher hält.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.