Zum Inhalt springen

Blutige Nachrichten von Stephen King — Ausblick

(In freundlicher Zusammenarbeit mit dem Heyne Verlag)

Stephen_King_Blutige_Nachrichten_(Ausblick)

Als Detective Ralph Anderson den Umschlag öffnet, findet er einen USB-Stick mit der Aufschrift Blutige Nachrichten, offenbar eine Anspielung auf die Journalistenregel, dass blutige Nachrichten sich gut verkaufen. Darauf gespeichert ist eine Art gesprochenes Tagebuch von Holly Gibney, mit der er einmal einen Fall gelöst hat, der in Oklahoma seinen Anfang nahm und in einer texanischen Höhle endete. Durch den damaligen Fall hatte sich seine Wahrnehmung der Wirklichkeit für immer verändert. Die letzten Worte von Hollys Audiobericht sind auf den 19. Dezember 2020 datiert. Sie klingt atemlos.

Ich habe mein Bestes getan, Ralph, nur reicht das vielleicht nicht. Trotz meiner ganzen Planung besteht die Chance, dass ich die Sache nicht überlebe. Falls ich sterbe und du fortführen willst, was ich begonnen habe, pass bitte auf dich auf. Du hast Frau und Sohn.

Ich habe das Gefühl, dass wenn ich einen King lese, dieser immer Kurzgeschichten beinhaltet. Erst vor kurzem habe ich “Der Nebel” und “Die Leiche” beendet, beides neu aufgelegte Kurzgeschichten. Nun ja. Auch dieses Mal nehme ich mir wieder eine Kurzgeschichtensammlung vom Meister des Grauens vor.

Blutige Nachrichten besteht aus vier kurzen Geschichten, wovon eine sogar so heißt wie der Titel des Bandes. Diese Geschichte knüpft außerdem an ein anderes bereits veröffentlichtes Werk von King an, nämlich “Der Outsider”. Leider habe ich das Buch noch nicht gelesen und muss nun hoffen, dass ich der Kurzgeschichte trotzdem folgen kann. Ich bin da aber durchaus optimistisch. ;)

Von den anderen drei enthaltenen Kurzgeschichten habe ich bisher nichts erfahren und kann mich vollkommen überraschen lassen. Auf den ersten Blick wirkt es auf mich allerdings etwas merkwürdig, dass nur von der einen Kurzgeschichte im Klappentext die Rede ist. Ausgerechnet von der Kurzgeschichte, die titelgebend ist. Da frage ich mich schon: Sind die anderen drei Kurzgeschichten so wenig erwähnenswert? Wir werden sehen …

Kurze Infos zum Autor Stephen King:

  • 1947 in Portland (Maine) geboren
  • bekannt für Horror-Romane
  • einer der erfolgreichsten und meistgelesenen Autoren der Gegenwart
  • Autor von über 50 Büchern, die alle internationale Bestseller sind
  • verheiratet mit Tabitha King, beide haben gemeinsam drei Kinder

Mehr zu diesem Buch Blutige Nachrichten von Stephen King - Resümee

2 Kommentare

  1. Hallo Linda,
    ich habe vor Jahren einiges von King gelesen. Es handelte sich allerdings um die alten Werke von ihm. Ich mochte seine Bücher sehr und habe mir schon überlegt, dass ich unbedingt mal wieder eine weitere von seinen Geschichten lesen sollte.

    Umso gespannter war ich auf deine Worte zu Blutige Nachrichten. Hast du mittlerweile schon reingelesen? Wenn ja: Wie haben dir die einzelnen Geschichten gefallen? Hattest du einen Favoriten darunter? Ich hoffe sehr, dass es dir gelingen wird, auch ohne das Lesen von Der Outsider so richtig schön in die Geschichte abtauchen zu können.

    Ich wünsche dir einen schönen Abend.

    Liebe Grüße
    Tanja

    • Linda Linda

      Hallo Tanja,

      ich bin leider wirklich noch ganz am Anfang von dem Buch, noch bei der ersten von insgesamt vier Geschichten. :)
      Von der ersten weiß ich allerdings noch nicht so richtig, was ich von ihr halten soll aber mal schauen. Da kann ja durchaus noch einiges kommen.
      Sobald ich das Buch beendet habe, gibt’s hier aber auch noch eine Rezension zu dem Buch. ;)

      Liebe Grüße
      Linda

Schreibe einen Kommentar zu Linda Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.